Leichte Industriestrukturen

Seit Mitte des 20. Jahrhunderts spielt die Luft- und Raumfahrtindustrie eine wichtige Rolle bei der Entwicklung von Leichtbaumaterialien und -strukturen. Die Notwendigkeit, das Gewicht von Flugzeugen zu reduzieren, um die Treibstoffeffizienz zu erhöhen, führte zur Entwicklung von Materialien wie Kohlefaserverbundwerkstoffen, die heute in einer Reihe von Branchen weit verbreitet sind.

Die Leichtbauindustrie umfasst heute ein breites Spektrum von Sektoren, darunter die Automobilindustrie, die Luft- und Raumfahrt, das Bauwesen und Konsumgüter. Fortschritte in der Werkstoffkunde, bei den Herstellungsverfahren und den Konstruktionstechnologien treiben die Innovation in diesem Bereich weiter voran, wobei der Schwerpunkt auf der Entwicklung leichterer und effizienterer Produkte liegt, die den Anforderungen einer sich schnell verändernden globalen Wirtschaft gerecht werden.

Mit mehr als 40 Jahren Erfahrung in diesem Sektor bietet Broetje-Automation eine breite Palette von Produkten für die industrielle, automatisierte Produktion und Montage von Leichtbaukonstruktionen.

EcoPositioner 04web

Stressfrei in die Fabrik der Zukunft: Broetje-Automation liefert 250. Ecopositioner aus

  • Veröffentlicht am 10. August
  • Montage
  • Unternehmen
Die deutsche Delegation auf dem IPF Offshore Partnering Forum in New Orleans

Die Zukunft der Windturbinenproduktion - Broetje-Automation stellt Automatisierungslösungen auf dem IPF Offshort Partnering Forum in New Orleans vor

Auf dem IPF Offshore Partnering Forum vom 23. bis 25. April in New Orleans wurden neueste Entwicklungen für die Offshore-Windenergie und den grünen Wasserstoffsektor diskutiert. Unter dem Dach des Bundesverbandes WindEnergie und Wasserstoff WAB e.V. präsentierte Broetje-Automation innovative Lösungen für die Fabrik der Zukunft zur Herstellung von Windenergieanlagen.
Vertreten durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz in Kooperation mit dem Messeausschuss der Deutschen Wirtschaft brachte der German Pavillon ein breites Spektrum an Kompetenzen vieler Unternehmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Windenergie zusammen. "Gemeinsam stärker" war das Leitmotiv der WAB und Programm für drei Tage Networking!