FRAC

Rahmen Clip Montage Zelle

Die Frame Clip Assembly Cell (FRAC) ist ein hochflexibles und vielseitiges System zum automatisierten Bohren und Befestigen von verschiedenen Flugzeugkomponenten und Unterstrukturen (z.B. Rahmen, Clips, Halterungen) mit höchsten Anforderungen. Broetje-Automation bietet eine Reihe von verschiedenen Endeffektoren, die auf unterschiedliche Bedingungen und Anforderungen zugeschnitten sind, um höchste Durchsatzraten und maximale Werkstückflexibilität zu ermöglichen.

FRAC-Systeme können an stationären oder mobilen Robotern sowie an anderen Positioniersystemen montiert werden. Sie kombinieren oft mehrere verschiedene Endeffektoren (z.B. reine Bohrendeffektoren mit automatischem Werkzeugwechsel kombiniert mit bohrenden und nietenden Multifunktionsendeffektoren). Damit erreichen die Systeme höchste Automatisierungsgrade von über 90% für alle Arten von Flugzeugtypen.

Technische Daten

Nietmaschine

  • Bohrer-Drehzahl: 0 - 6.000 U/min
  • Bohrspindelvorschub: bis zu 98"/min / 2.500 mm/min
  • Wiederholbarkeit des Senkers: ± 0,002"/ ± 0,05 mm
  • Werkstoff: Al/Ti / optional Verbundwerkstoff
  • Durchmesser des Verschlusses: 0,09" - 0,31" / 2,5 mm - 7,93 mm
  • Zykluszeit: bis zu 7 Nieten/min
  • Spannkraft: 22 - 270 lbs / 10 - 120 daN
  • Stauchkraft: bis zu 10.116 lbs / 4.500 daN

Stellungsregler

  • Positioniergenauigkeit Linearachse: ± 0,008" / ± 0,2 mm
  • Wiederholbarkeit der Positionierung der Linearachse: ± 0,004" / ± 0,1 mm
  • Arbeitsweg: X-Achse: 670 Zoll / 17.000 mm (nicht begrenzt)
Material- und Prozessflexibilität in einem kompakten System durch die Möglichkeit, in engen Umgebungen zu arbeiten.

Ein flexibles Roboter-Montagesystem für höchste Automatisierungsgrade auch bei engen und komplexen Konturen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video geladen

Besondere Merkmale

  • Vollständig automatisierter Prozess
  • Automatisches Zuführen und Einsetzen von Befestigungselementen mit vollelektrischem Befestigungssystem (AEFS)
  • 8/16 Schlitz-Befestigungsmittelgestell für verschiedene Größen und Typen von Befestigungsmitteln, erweiterbar mit zusätzlichen Gestellen
  • Mehrere Endeffektoren für höchsten Automatisierungsgrad inkl. automatischem Kupplungssystem und automatischem Werkzeugwechsel
  • Hochgeschwindigkeits-/Präzisionsbohrspindel
  • Keine Begrenzung der Werkstücklänge
  • Broetje-Automation SCALE Sensoriksystem zur In-Prozess-Qualitätskontrolle (z.B. Senkung, Werkstückkompensation etc.)
  • BA SOUL Offline-Programmiersystem
  • Virtuelle Zwillingsmaschine und Werkstücksimulation
Flexibles Roboter-Montagesystem für höchsten Automatisierungsgrad auch bei engen und komplexen Konturen

Material- und Prozessflexibilität in einem kompakten System.

FRAC Produktinformation

Möchten Sie mehr über unser Produkt erfahren? Klicken Sie auf die Schaltfläche unten, um dieses Dokument herunterzuladen.

Treffen Sie Broetje-Automation auf der SAMPE 2024

Broetje-Automation präsentiert AFP-Lösungen auf der SAMPE 2024 Konferenz

Als führender Anbieter von fortschrittlichen Fertigungslösungen für die Luft- und Raumfahrt- sowie die Verbundwerkstoffindustrie freuen wir uns, unsere Teilnahme als Aussteller an der SAMPE 2024-Konferenz anzukündigen. Die Veranstaltung findet vom 20. bis 23. Mai im Long Beach Convention Center in Long Beach, Kalifornien, statt.

Die deutsche Delegation auf dem IPF Offshore Partnering Forum in New Orleans

Die Zukunft der Windturbinenproduktion - Broetje-Automation stellt Automatisierungslösungen auf dem IPF Offshort Partnering Forum in New Orleans vor

Auf dem IPF Offshore Partnering Forum vom 23. bis 25. April in New Orleans wurden neueste Entwicklungen für die Offshore-Windenergie und den grünen Wasserstoffsektor diskutiert. Unter dem Dach des Bundesverbandes WindEnergie und Wasserstoff WAB e.V. präsentierte Broetje-Automation innovative Lösungen für die Fabrik der Zukunft zur Herstellung von Windenergieanlagen.
Vertreten durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz in Kooperation mit dem Messeausschuss der Deutschen Wirtschaft brachte der German Pavillon ein breites Spektrum an Kompetenzen vieler Unternehmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Windenergie zusammen. "Gemeinsam stärker" war das Leitmotiv der WAB und Programm für drei Tage Networking!