Digital Solutions

Digitale Implementierungen erwecken unsere Systeme zum Leben und bieten eine breite Palette nützlicher Anwendungen für unsere Kunden. Unsere erfahrenen Software-Ingenieure erwecken innovatives Know-how und neue Entwicklungen zum Leben, um Daten effizient zu nutzen und Zeit zu sparen.

In einer digitalisierten und vernetzten Welt ist die Datenerfassung und -analyse der Schlüssel zu exzellenten Prozessvorbereitungen und Produktionsstandards. High-End-Datenübersicht visualisiert Verbesserungen und Optimierungsmöglichkeiten. Da die Digitalisierung der Hauptbestandteil der Automatisierung ist, entwickeln wir innovative Ideen für die Fabrik der Zukunft.

SOUL OLPS

Ein Offline-Programmiersystem zur Steigerung der Leistung jeder Maschine.

SOUL RMOS

Real Machine Online Simulation für die 3D-Produktionsvorschau mit kollisionsfreien virtuellen Kameras.

SOUL LMS

Vernetzungs- und Prozessablaufmöglichkeiten für verschiedene Maschinensysteme für eine intelligente Fabrik.

SCORE

Intuitive Benutzeroberfläche für unsere verschiedenen Produktionssysteme.

Hochfahren der Windturbinenproduktion mit Drehmomentsystemen - Broetje-Automation liefert automated equipment an Siemens Gamesa

Es wird erwartet, dass die Produktion von Windturbinen in den kommenden Jahren drastisch ansteigen wird. Um einen schnellen und zuverlässigen Produktionshochlauf vorzubereiten, unterstützt Broetje-Automation Siemens Gamesa mit automated equipment. Mit der Lieferung einer automatisierten Verschraubungsmaschine an das Werk in Cuxhaven haben die Partner einen wichtigen Meilenstein bei der Etablierung der Produktfamilie Torque Systems erreicht.

PAG Varel_Event Projektabschluss_Fotografin Gesa Wendel_07.03.2024-16

VE2E: Forschungsprojekt zur Entwicklung der Fabrik der Zukunft ein voller Erfolg

Es begann als vielversprechende Vision im Juli 2021 und ist nun zu einem erfolgreichen Abschluss gekommen: das Forschungsprojekt "Vertikal integrierte, nachhaltige End-to-End-Fabrik (VE2E)" zur Entwicklung einer digitalen Fabrik der Zukunft. Anfang März wurden die zukunftsweisenden Ergebnisse des Forschungsprojekts am Premium AEROTEC-Standort Varel einem breiten Publikum vorgestellt.